APQP: Qualitätsplanungsprozess im Lieferantenmanagement

APQP: Qualitätsplanungsprozess im Lieferantenmanagement

SAP-Schnittstelle sorgt für automatisierte Datenübertragung und deutlich schnellere Prozesse im ZF-Lieferantenmanagement

0068 AdobeStock 96597698 web In nur neun Monaten gelang es Beratern und Entwicklern der CLC xinteg GmbH gemeinsam mit dem Projektteam der ZF Friedrichshafen AG, wichtige Prozesse des Lieferantenmanagements zu vereinheitlichen und diese nutzerfreundlicher und effizienter zu gestalten. „Das war eine echt sportliche Leistung“, hören wir uns manchmal sagen, wenn wir auf den erfolgreichen Abschluss eines eng getakteten, knapp terminierten Projekts zurückblicken.

Das Entwickeln und Implementieren der SAP­-Schnittstelle an eine Kollaborationsplattform, die ZF als Basis für sein Lie­ferantenmanagement dient, war in jeder Hinsicht sportlich – und im Ergebnis sehr erfolgreich. Denn jetzt profitieren ZF­-Mitarbeitende und Lieferanten von großer Zeitersparnis und deutlich schnelleren Prozessen. Mit ein Grund dafür ist die von CLC xinteg entwickelte SAP­-Schnittstelle, die Daten – in beide Richtungen – automatisiert überträgt. Ein echter Mehrwert, denn Entscheidungs-­ und Genehmigungsprozesse lassen sich so über einen SAP­-Workflow gezielter steuern und nach­weisbar dokumentieren.

„Es galt, die Gunst der Stunde zu nutzen und gleich ein einheitliches Ergebnis für den gesamten Konzern zu erarbeiten.“

Johannes Weinmann, global Verantwortlicher für den ZF-­Bemusterungsprozess und Teil des eAPQP-­Teams

Standardisieren, digitalisieren und gleichzeitig ein einheitliches Bild vermitteln

Anfang 2020 erhielt CLC xinteg von der ZF Friedrichshafen AG den Auftrag, das Unternehmen bei der Standardisierung und Digitalisierung der Qualitätsplanung eingekaufter Materialien zu unterstützen. Die angeforderte schnelle, benutzerfreundliche, konzern­- und damit welt­weite Lösung sollte gleichzeitig auch die Lie­feranten­-Kommunikation verbessern. „Es galt, die Gunst der Stunde zu nutzen und gleich ein einheitliches Ergebnis für den gesamten Konzern zu erarbeiten“, erinnert sich Johannes Weinmann, global Verantwortlicher für den ZF-­Bemusterungsprozess und Teil des eAPQP-­Teams.
Um das veraltete Lieferantenmanagement­-Tool bis Ende 2020 zu ersetzen, eine neue zukunftsfähige Lösung zu implementieren, die Lieferanten-­Kommunikation zu optimieren und den 

0069 AdobeStock 315986631 web
Ein digitales Datenmanagement leistet einen wichtigen Beitrag, um Produktionsstätten störungsfrei mit Material zu versorgen.

Geschäftspartnern ein einheitliches Bild von ZF zu vermitteln, blieben etwas mehr als neun Monate. Eine sportliche Leistung, die viel Erfahrung seitens der Projektbeteiligten erforderte, ebenso wie eine gewissenhafte Planung und Projektleitung auf beiden Seiten.

Eine zukunftsfähige Lösung entsteht

CLC realisierte mit mehreren OData­Services eine SAP­-Schnittstelle zur Basis des ZF­-Lieferantenmanagements, einer Kollaborations­plattform, mit der auch 100.000 Unternehmen aus 70 Ländern seit Jahrzehnten arbeiten. Um eine sichere Kommunikation zu gewährleisten, setzten wir die SAP Middleware PI & PO ein und implementierten zudem eine PPAP­-Lösung (CLC­PADD® PPAP+), die die lieferanten­- und kundenseitigen Bemusterungsprozesse sys­temisch abbildet. Auf Basis unserer modernen Fiori-­Apps (CLC­PADD® S Suite+) bedienen die ZF-­Einkäufer jetzt eine

APQP eine zukunftsfaehrige Loesung

komfortable und intuitive Oberfläche zur Eingabe der Daten, die anschließend automatisch auf die Kollaborationsplattform übertragen werden. Eine nutzerfreundliche Lösung, mit der sich die Daten im SAP­-System zudem viel besser überblicken lassen. Anders gesagt: „Durch die moderne und zeitgemäße Anwendung stehen den Nutzern nun genau die Informationen zur Verfügung, die sie prozessrelevant benötigen“, beschreibt CLC Geschäftsführer Christian Becker den Benefit. Auch weitere, direkt aus dem Tool steuerbare Schritte sind möglich, wie etwa der automatisierte Versand von Liefertermin­-Mahnungen. Ebenso können über diesen Workflow bereichsübergreifend Auf­träge zur Vermessung oder Qualitätsprüfung angelieferter Waren zugewiesen werden.


Aus der Praxis: Partnervortrag – Innovative Lösung zur Umstellung auf App-basierte Prozesse


Kontinuierliche Verbesserung des Qualitätsplanungsprozesses im Lieferantenmanagement

„Unter enormem Zeitdruck und unterbrochen durch COVID­-19­-bedingte Stopps, haben wir eine zukunftsfähige Lösung für die Standardi­sierung und Digitalisierung des Qualitätspla­nungsprozesses im Lieferantenmanagement der ZF realisiert. Für uns und das gesamte Projektteam eine tolle Sache und ein riesiger Erfolg!“ freut sich Christian Becker und bedankt sich an dieser Stelle noch einmal bei allen Beteiligten für die konstruktive Zusammenarbeit.

Jetzt Anfragen Fiori App Seit November 2020 läuft, mit Unterstützung der CLC Experten, der internationale Rollout des Projekts eAPQP, damit bald alle Unter­nehmensbereiche weltweit den Prozess um­setzen können. Online werden Mitarbeitende und Lieferanten zum Umgang mit dem neuen Qualitätsplanungsprozess im Lieferantenma­nagement geschult. Johannes Weinmann, seine Kollegen und die CLC­-Experten legen alles in die Waagschale, um die Nutzer bestmöglich zu unterstützen und die Übergangsphase rei­bungslos zu gestalten. Parallel arbeitet das eAPQP-­Team daran, die gemeinsam entwickelte Lösung kontinuierlich zu verbessern und auch neue Anforderungen zukunftssicher an­zupassen.

Der Kunde

www.zf.com

Die ZF Friedrichshafen AG ist ein weltweit aktiver Technologiekonzern und liefert Systeme für die Mobilität von Pkw, Nutzfahrzeugen sowie Industrietechnik. ZF lässt Fahrzeuge sehen, denken und handeln: In den vier Technologiefeldern Vehicle Motion Control, Integrierte Sicherheit, automatisiertes Fahren und Elektromobilität bietet ZF umfassende Lösungen für etablierte Fahrzeughersteller sowie für neu entstehende Anbieter von Transport- und Mobilitätsdienstleistungen. ZF elektrifiziert Fahrzeuge unterschiedlichster Kategorien und trägt mit seinen Produkten dazu bei, Emissionen zu reduzieren und das Klima zu schützen.


Wir beraten Sie gerne!

Die CLC-Experten verfügen über umfangreiche Erfahrung. Gerne können wir in einem kostenlosen Erstgespräch über Ihre Anforde­rungen sprechen.

Weiterführende Informationen

SAP-Funktionalitäten – ein Gewinn für das Qualitätsmanagement

Weltweite Standardisierung und Digitalisierung der Beschaffungsprozesse

Einfache Erstellung von Web-Business-Apps mit der CLC-PADD® S Suite+


image_pdfSeite als PDF herunterladen
18. – 19. November 2021
Dortmund

Fresenius-Anwenderforum 2021

Besuchen Sie unseren Vortrag „Simplify EHS!“ in der Programmreihe am 19. November 2021 und erhalten Sie mit einer innovativen Add-on-Lösung sämtliche SAP- und non-SAP-Daten ohne zusätzlichen Aufwand auf einen Blick!

Neueste Beiträge

Abonniere unseren Newsletter

Bei der Anmeldung zum Newsletter stimme ich den Datenschutzbedingungen zu.