Automotive

Die CLC blickt auf langjährige, partnerschaftliche Kundenbeziehungen im Automobilsektor zurück. Dank unseres umfangreichen Fachwissens, der hohen Arbeitsqualität und dem Vertrauen, das uns unsere Kunden entgegen bringen, bieten wir seit mehr als 10 Jahren Dienstleistungen und standardisierte Produkte für den Bereich Automotive an. Projekte werden ganzheitlich betreut von Konzeption und Prozessanalyse über die Implementierung bis hin zum Support.

Vertrauen auch Sie auf unsere langjährigen Erfahrungen aus zahlreichen Kundenprojekten:

Stage-Gate-Prozesse in der Automobilindustrie

  • Projektmanagement entlang des Produktentstehungsprozesses von Fahrzeugkomponenten
  • Dokumentenverwaltung und systemseitige Dokumentation von Entscheidungsprozessen
  • Planung und Dokumentation von Gate-Review-Meetings anhand automatisiert vorgefüllter Gate-Checklisten
  • Insbesondere Erstellung, Freigabe, Verwaltung von Dokumentvorlagen, Checklisten und Ergebnisdokumenten zu definierten Projektphasen

ECM- bzw. PLM-Infrastruktur

  • Archivanbindung für eine kontrollierte Zeichnungsverwaltung
  • Installation des SAP Content Server
  • Verteilte Content Server Landschaften

Komplexe Implementierungen und PLM-Individualentwicklungen

  • PLM-Workflows zur kontrollierten Freigabe von Dokumenten, zur Dokumentenlenkung, sowie zur Zeichnungsverteilung
  • workflowunterstützte Stammdatenprozesse  (ERP, MDG, MDM)
  • Diverse SAP-Implementierungen im Umfeld von PLM-Objekten wie Materialstamm, Stückliste, SAP DVS, SAP Klassifizierung, SAP cfolders, etc.

Vereinfachte Oberflächen für die Arbeit mit SAP

  • WebDynpro-Anwendung (mit direkter Integration zu Projekten des SAP PS) zur Prototypen- und Forecast-Planung
  • Lieferantenportal
  • U.v.m.

Prototypenbau

  • Steuerung des gesamten Musterbauprozesses in der Vorserienentwicklung von der Beschaffung über die Konstruktion und Fertigung bis hin zum Versand
  • Abbildung unterschiedlicher Auftraggeber inkl. entsprechender Kostenverrechnung
  • Systemseitige Abbildung von Genehmigungen zu Änderungen während der Mustererstellung
  • Behandlung und gezielte Einsteuerung von späten Änderungswünschen durch den Auftraggeber
  • Erstellung von Konstruktionsstücklisten und Ableitung von Fertigungsstücklisten
  • Abbildung von werksübergreifenden Fertigungsszenarien an unterschiedlichen Standorten
  • Klammerung aller Unterlagen, die während des Prozesses entstehen
    Vollständige Nachvollziehbarkeit durch die Vergabe von
  • Serialnummern für einzelne Muster, die Zuordnung von Prüfergebnisdokumenten zu Mustern, sowie die Anbindung von Genehmigungsprozessen für Prüfergebnisse
  • Abbildung unterschiedlicher Prozessabläufe, abhängig vom Werk in welchem die Herstellung erfolgt
  • Integration von Werkzeugbeschaffungen und Werkzeugänderungen
    Terminierung und Steuerung der Prozessschritte

Versuchsmanagement

  • Definition von Anforderungen an benötigte Prüfstände
  • Erfassung von Sollwerten zu Prüfstands-Auslegungen
  • Steuerung und Einplanung der Prüfaufträge auf den Prüfständen sowie Ableitung von Terminplänen

Verwendungserlaubnis

  • Steuerung von Prozessen bei Sollwertabweichungen, die im Rahmen von unterschiedlichen Prüfungen entdeckt werden (Bsp.
  • Wareneingangsprüfung, Qualitätssicherung von Eigenerzeugnissen)
    Dokumentation und Steuerung der Entscheidungsfindung (Bsp. Rücksendung, Nacharbeiten, Verschrottung)
  • Überwachung von zeitlichen Gültigkeiten der Verwendungserlaubnis
  • Dokumentation der Soll- und Istwerte sowie der daraus resultierenden Abweichungen

Engineering Change Management

  • Integration aller Stamm- und Bewegungsdaten
  • Workflowgesteuerter Änderungsprozess
  • Einbeziehung aller beteiligten Bereiche
  • VDA 4965 Konformität
  • Transparente Dokumentation der Entscheidungsbasis
  • Globales Änderungsmanagement von Fahrzeugkomponenten

Integrierte Prozessplanung

  • Effektivere Gestaltung der Fertigungsplanung und Steigerung der Qualität von Planungsergebnissen
  • Schaffung einer workflowbasierten SAP Anwendung, die den Arbeitsplaner in seiner Tätigkeit unterstützt
  • Steigerung der Effizienz und Effektivität des Fertigungsplanungsprozesses
  • Workflowbasierte Steuerung von Arbeitsplan- und Fertigungsauftragsänderungen von Abteilungsaufgaben sowie der Erstellung von Kalkulationsplänen

Elektronische Maschinenakte

  • Sammlung aller Informationen und Prozesssteuerung bis zur Bestellung der Maschine
  • Workflow für die Lastenhefterstellung und Zuarbeit aller betroffenen Fachstellen (Bsp. Arbeitssicherheit, Betriebsrat)
  • Sammlung aller Informationen und Prozesssteuerung ab der Bestellung der Maschine
  • Prozessteuerung für die Installation der Maschine mit Workflows zur Maschinenanlage, auch Umstellung und Abstellung

Vergabesystem für den Beschaffungsvorgang

  • Zentrales System als Vergabevorschau für den Einkauf
  • Basis für die Entwicklung von Verhandlungsstrategien mit Lieferanten
  • Möglichkeit zur Bündelung von Anfragen bzw. Beschaffungen
    Zentraler Einstieg für Warengruppenmanager

8D elektronische Lieferantenreklamation

  • Systemunterstützte Kommunikation mit Zulieferern
  • Dokumentation von Maßnahmen zur Fehlervermeidung
  • Systemübergreifende Abbildung des 8D-Reports