Simplify Sustainability

Simplify Sustainability:
Nachhaltigkeit als Chance für Innovationen

Die weltweit steigende Nachfrage von Verbrauchern und Unternehmen nach nachhaltigen Produkten sowie eine Vielzahl von regulatorischen Anforderungen fordern auch einen entsprechenden nachhaltigen Wandel von Unternehmen. Auch SAP hat auf die weltweit steigenden Anforderungen reagiert und Nachhaltigkeitslösungen für Unternehmen entwickelt. Nach dem Motto „Eine nachhaltige Welt schaffen. Gemeinsam.“* können mit den Nachhaltigkeitslösungen von SAP, Nachhaltigkeitsdaten erfasst, Berichte erstellt sowie Maßnahmen ergriffen werden. Obwohl die Lösungen von SAP viele Vorteile bieten, gibt es auch durchaus Nachteile. So sind sie häufig zu komplex, zu granular oder zu holistisch für den eigenen, individuellen Anwendungsfall sowie zu wenig flexibel und anpassbar. Hier gilt es, im Vorfeld genau die Anforderungen zu definieren und zu prüfen, welche Lösung für welchen Anwendungsfall die richtige Nachhaltigkeitslösung bietet.

Genau das haben die Experten der CONSILIO GmbH und CLC xinteg GmbH gemacht und aus der Praxis heraus eine einfache und pragmatische Lösung für ihre Kunden entwickelt, denen die SAP-Lösungsarchitektur zu komplex für ihre Anwendungsfälle ist.

CLC-PADD® Simplify Sustainability+, eine CONSILIO-CLC-Lösung, bietet bspw. eine einfache und automatisierte Möglichkeit zur Berechnung des CO2-Fußabdrucks – und das skalierbar: mit Messwerten, stoffbasierten Standardwerten, Lieferanten- und Externen-Daten sowie der Basis für eine optimale Konfiguration bereits in der Beschaffung! Die Lösung ist nahtlos in SAP integriert und ermöglicht es, Daten und Dokumente aus verschiedenen „Dimensionen der Nachhaltigkeit“ in operative Prozesse einzubinden. Zudem besteht die technische Möglichkeit, mit der „Integrated Sustainability Sync APP“ eine Vielzahl externer Carbon-Accounting Anwendungen sowie Social Responsibility Rating Tools anzubinden.

*Quelle: www.sap.com/germany/sustainability.html

Die Lösung im Detail

Simplify Sustainability+ ist ein SAP Add-On, das sich nahtlos in bestehende SAP-Systeme integrieren lässt – egal ob es sich um ein S/4HANA oder ein ECC-System handelt. Dabei bezieht die Lösung die erforderlichen Daten und Dokumente entweder direkt aus dem System beziehungsweise aus dem ERP oder aus externen Quellen und bündelt sie in einer Produktakte.

Mit dieser Lösung erhöht sich die Transparenz und Übersichtlichkeit von Produktinformationen im SAP-System erheblich. Die Produktakte wird so zu einer Single Source of Truth, wenn es darum geht, eine 360°-Sicht zu einem Produkt, einem Material, der Produktstruktur oder einer Baugruppe über den Product Lifecycle abzubilden. Ebenso ist

eine umfassende Übersicht über verschiedene Dimensionen des Product-Lifecyles möglich. Über verschiedene Integrationsszenarien sind Anbindungen der CLC-PADD® Simplify Sustainability+ Anwendung an externe Datenquellen einfach realisierbar. Die Onboard Sync-APIS verarbeiten die gängigen Standards wie z. B. REST, https oder WebDAV. So lassen sich bspw. externe Footprint-Datenbanken, Zertifikate, Lieferantenportale oder BOMs aus non-SAP PLM integrieren. Dadurch ist es möglich mit wenigen Klicks zu sehen, wo ein Produkt und seine Komponenten herkommen, wie sie zusammengesetzt und wie nachhaltig sie sind.

Fit für die Zukunft

Auch für zukünftige Herausforderungen bietet die Lösung ein breites Leistungsspektrum. So ist die digitale Produktakte bereits für mögliche weitere Zertifikate und Checklisten vorbereitet, wie z. B. Nachweise zu Umwelt, Sicherheit, Menschenrechten und Arbeitssicherheit (CSR-Kriterien). Dadurch könnten sich grundsätzlich auch die Anforderungen des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes (LkSG) abbilden lassen.

Das flexibel anpassbare Footprint Management ermöglicht es zudem, über unterschiedliche Integrationswege sowohl Daten von Lieferanten als auch Standardwerte aus externen Datenbanken in das System zu übernehmen, womit auch der aktuellen Volatilität der Zielarchitektur Rechnung getragen wird.

Der Data Acquisition Layer bietet die Möglichkeit, Daten über ein eigenes Lieferantenportal (z. B. SAP BTP) zu generieren. Wenn Hersteller nicht wollen, dass Lieferanten auf ihr System zugreifen, ist auch der Import von Daten, bspw. über Adobe-Formulare oder E-Mail-Integration, möglich. Auf Basis dieser Daten lässt sich dann der Footprint compliant berechnen und ausgeben.

Dashboards für jeden Einsatzbereich

Ein großes Plus von CLC-PADD® Simplify Sustainability+ ist seine Skalierbarkeit. Das bedeutet: Ein Nachhaltigkeits-Reporting kann beliebig komplex sein, je nach Produkt, Portfolio oder Architektur der Supply-Chain eines Unternehmens. Um für alle Fälle gerüstet zu sein, bietet die Lösung ein konfigurierbares Stücklisten-Cockpit an, welches die verschiedenen Sichten auf die Produktstruktur (PLM, Vertrieb etc.) mit einem Versionsmanagement abbildet. So ist es vergleichsweise einfach, direkt aus der geplanten Projekt- oder aktuellen Vertriebs-Stückliste einen realistischen CO2-Footprint anzuzeigen oder zu berechnen.

Darüber hinaus bietet der Reporting-Layer (CLCPADD®) ein Listreporting, integrated Analytics (Grafische Auswertung mit Drill-Down in Warengruppen, Produkte etc.) sowie ein O-Data-Interface für Power-BI oder SAP-BI. Damit lässt sich bspw. mit wenigen Klicks ein CO2-Ausweis für ein Produkt oder eine Baugruppe erstellen. Zur Steuerung von Prozessen lassen sich an die Dashboards Workflows anbinden, mit denen z.B. ein Prozess zur Umsetzung einer CO2 Footprint Optimierung implementiert wird.

Fazit

Mit CLC-PADD® Simplify Sustainability+ bieten die SAP-Spezialisten CONSILIO und CLC eine effiziente und übersichtliche Nachhaltigkeitslösung an, die den Aufwand zur Einführung und zum Betrieb für Unternehmen erheblich reduziert, sich an die unterschiedlichsten Anforderungen anpassen lässt und dabei gleichzeitig die EU Taxonomie in Bezug auf Nachhaltigkeit erfüllen kann. Durch die Verknüpfung von Footprint-Werten, Stücklisten und Supply-Chain-Daten ermöglicht die Lösung nicht nur eine Übersicht über die Dimensionen der Nachhaltigkeit sondern auch eine effiziente Integration der ERP-Daten und -Prozesse.

 


Kostenfreie Webinare zum Thema „Sustanability“

Für alle Verantwortlichen rund um das Thema „Sustanability“ bietet die CLC xinteg regelmäßig interessante Webinare an.

>> mehr Informationen


Wir beraten Sie gerne
!

Haben Sie Fragen oder wollen Sie einfach mehr zum Thema erfahren, dann sprechen Sie uns einfach ganz unverbindlich an.


Weiterführende Informationen

7. März 2024
Virtuell

Webinar: Fiori-Oberfläche für das SAP NetWeaver Folders Management

Im Webinar erfahren Sie, wie es möglich ist, auf Basis des SAP Folders Managements Fiori-Apps zu konfigurieren.

Neueste Beiträge

Abonniere unseren Newsletter

Bei der Anmeldung zum Newsletter stimme ich den Datenschutzbedingungen zu.