Total Workforce Management

Lösungen rund um das Total Workforce Management

Das Total Workforce Management dient als übergeordnetes Personalplanungsinstrument und bietet die Möglichkeit einer qualitativen und quantitativen Personalplanung der eigenen und externen Ressourcen.

Eine systemische Erfassung innerhalb eines SAP-Systems ermöglicht es Unternehmen qualitative und quantitative Elemente zu verwerten und so Ressourcen mittels SAP-Prozessabbildungen strategisch zu planen und zu steuern. Entsprechende Prozessschritte lassen sich bereits innerhalb eines

prozess total workforce management

SAP-Systems mit Standardmitteln abbilden, zusätzlich können unternehmensspezifische Anforderungen mittels Individualentwicklungen implementiert werden. Hier unterstützen die CLC-Experten bei den konkreten Anforderungslösungen, ob mit bestehenden „Hausmitteln“, Add-ons oder neuen Produkterweiterungen

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema

1. Warum ist eine systemische Sicht im Personalmanagement nahezu unabdingbar?
Nur eine ganzheitliche Sicht auf das Personalmanagement kann die Effizienz steigern und damit Unternehmen wettbewerbsfähig machen. Der Blick auf einzelne Bausteine reicht heutzutage nicht mehr aus um strategische Entscheidungen fundiert treffen zu können. Der zunehmende Fachkräftemangel und die immer höher werdenden Technologie- und Skill-Anforderungen erschweren die Situation zusätzlich.

2. Welche Nachteile entstehen, wenn Personalplanungsprozesse nicht vollständig digital abgebildet sind?
Wenn Prozesse manuell geführt werden und nicht digital innerhalb des Gesamtprozesses abgebildet werden, ist es für Entscheider kaum möglich die operative Planung mit den strategischen Planungen abzugleichen und entsprechend nachzujustieren.

0024 AdobeStock 235419919 web

Vorteile der Digitalisierung im Zuge des Total Workforce Managements

  • Effizientere Personalprozesse
    Durch die Automatisierung wichtiger Personalplanungsprozesse können Arbeitsabläufe deutlich effektiver dargestellt werden, was zu einer deutlichen Ressourceneinsparung und damit einhergehender Kosteneinsparung führt.
  • Effizientere Kostenüberwachung
    Durch eine systemische Abbildung ist eine effiziente Kostenüberwachung möglich, beispielsweise durch die Erstellung von intelligenten Einsatzplänen und die Kontrolle von Überstunden, können enorme Kostenersparnisse erzielt werden.
  • Optimaler Zugriff auf prozessrelevante Informationen
    Ein vollständig systemisch abgebildeter Prozess, sorgt dafür, dass alle prozessrelevanten Informationen allen Prozessbeteiligten zur Verfügung stehen. Duplizierte Daten und inkonsistente Dokumentenversionen werden zudem vermieden.
  • Strategische Planungen
    Eine systemische Darstellung ermöglicht es Verantwortlichen fundierte Entscheidungen zu treffen und bei Bedarf marktgerecht nachzujustieren.

Lösungsbeispiele zu den Prozess-Schritten


Nichts mehr verpassen: Die CLC-News zu interessanten SAP-Themen!  Jetzt anmelden


Wir beraten Sie gerne!

Haben Sie konkrete Fragen oder wollen Sie mehr zu den CLC-Lösungen erfahren, dann sprechen Sie uns einfach ganz unverbindlich an.